Turngala 2015

 

Griesheim im Hollywood-Fieber
Am 14. November verwandelte die Turnabteilung des TuS Griesheim mit viel Liebe zum Detail die Großsporthalle der Gerhart-Hauptmann-Schule in eine Showbühne. Über einen roten Teppich im Foyer, das stimmungsvoll ausgeleuchtet war, betraten die Zuschauer die glamourös in Szene gesetzte Halle, die damit den passenden Rahmen für die Turngala unter dem Motto Hollywood - Walk of Fame darstellte. Nach einer kurzen Ansprache der Abteilungsleiterin, Christine Hammerschmidt, in der sie das Engagement der Trainer, Übungsleiterassistenten und den unermüdlichen Einsatz der Hauptorganisatorin dieser Gala, Kerstin Maes, gewürdigt hatte, eröffneten die Trainer mit einem effektvollen Taschenlampenauftritt die Show. Danach erhielten die Micky Mäuse, eine Gruppe aus den jüngsten Teilnehmerinnen und etwas älteren Kindern, viel Applaus für Ihren Auftritt. Anschließend führte eine Mädchenturngruppe auf das Lied von „Hakuna Matata“ aus dem Musical „König der Löwen“ einen turnerischen und tänzerischen Kampf zwischen Gut und Böse auf. Eine weitere Mädchenturngruppe kam als Piraten und stürmte die Bühne mit „Pirates of the Caribbean“. Sie zeigten verschiedene Übungen auf dem Kasten und auf dem Schwebebalken und ernteten viel Beifall. Im Anschluss verzauberten die Mädchen der Aufbaugruppe unter der Leitung von Dorle Horz die Besucher mit einer gelungenen Darbietung. Die jungen Turnerinnen posierten, tanzten und zeigten allerhand gelungene Sprünge und Übungen auf dem Schwebebalken. Auf die Musik von Whoopi-Goldbergs Musical „Sister Act“ kam die Wettkampfgruppe als Nonnen verkleidet auf die Showbühne. Passend auf die Musik abgestimmt verwandelten sich die 34 Ordensfrauen in glitzernde Showgirls und kombinierten Akrobatik, Tanz und Turnelemente in einer ausgefeilten Choreografie und mit viel Eleganz. Mit den Klängen von Shakira eroberten die Rope Sipper die Herzen der Zuschauer. Die Sportlerinnen sprangen einzeln, im Doppel, synchron in verschiedenen Formationen und mit anhaltender Ausdauer. Das begeisterte Publikum spendete zum Ende des ersten Teils viel Applaus. Nach der Pause, in der sich die Besucher an einem Glas Sekt erfreuen und etwas essen konnten, läuteten die Parkourer den zweiten Teil der Veranstaltung ein. Sie zeigten dem Publikum waghalsige Sprünge mit und ohne Trampolin und überwanden Hindernisse per Salti und Schrauben mit einer grandiosen Leichtigkeit. Danach ertönte die mitreißende
Musik von den Village People „YMCA“, zu der die Mädchenturngruppe von Meta Wirth ihre ideenreiche Vorstellung mit Tanzeinlage gab. Dieser Gruppe folgte eine große Schar von Jugendturnerinnen, die ihr Können beim Bodenturnen mit akrobatischen Einlagen vorführten. Der nächste Programmpunkt stand ganz im Zeichen der Cheerleader, die eine beeindruckende und atemberaubende Vorführung zeigten, wobei einzelne Sportlerinnen durch die Luft gewirbelt wurden. Dem Zuschauer blieb wenig Zeit durchzuatmen, denn die Rope Skipper erhöhten bei ihrem zweiten Auftritt das Tempo und beherrschten auch Kunstsprünge über zwei Seile, die gegenläufig gedreht wurden. Zum Schluss kamen die „Backstreet Boys“ auf die Bühne, die von ihren weiblichen Fans stürmisch umjubelt wurden. Es waren die Parkourer, die zusammen mit der Wettkampfgruppe noch einmal spektakuläre turnerische Elemente zeigten. Die Turngala 2015 endete mit einem bunten Finale, zu dem die ca. 200 Mitwirkenden in einem großen Hollywood-Stern noch einmal zusammenkamen und den rauschenden Beifall der über 600 Besucher genießen konnten. Die Abteilungsleiterin bedankte sich bei allen Sportlern für das tolle Programm und bei den Moderatorinnen des Abends, Danielle Chiminiera und Lisa Bauer, die eine Reise nach Hollywood spielten und damit die Umbaupausen gekonnt überbrückten.

Christine Hammerschmidt